Raritäten Deutschland M - R

 

 

M

 

Das Stadion "Neue Welt" in Magdeburg. Die Karte ist aus 1930 und zeigt ein Modell im Kupfertiefdruck.

Ohne Kartennummer. Verlag: Hatzold.

Stadioneröffnung: 1930. Fassungsvermögen: 10.000 Zuschauer (Schätzung!), heute: 1.000. Verein: PSV Magdeburg 1990. 

 

 

Das Stadion Mannheim. 1963 Umbenennung in Rhein-Neckar-Stadion. Die Karte wurde 1932 in Mannheim abgestempelt und nach Heidenheim verschickt.

Kartennummer: 5185. Verlag: Badisch-Pfälzische Lufthansa AG Mannheim.

Stadioneröffnung: 1927. Abriss: 1992. Fassungsvermögen: 35.000 Zuschauer. Verein: SV Waldhof Mannheim.

 

 

Das Ruhrstadion in Mülheim. Die Karte ist aus ca. 1930 und unbenutzt.

Kartennummer: 25 3261. Verlag: Cramers Kunstanstalt Dortmund. 

Stadioneröffnung: 1925. Damaliges Fassungsvermögen: 20.000 (heute: 6.000). Vereine: 1. FC Mülheim-Styrum, VfB Speldorf (seit 2010).

 

 

Das Stadion des TSV 1860 München (heutiger Name: Stadion an der Grünwalder Straße). Die Karte ist 1931 in München abgestempelt und wurde nach Deggendorf verschickt mit Grüßen vom Spiel 1860 München - Phönix Karlsruhe.

Kartennummer: 99. Verlag: Werbedruckerei Janich & Co. München.

Stadioneröffnung: 1911. Damaliges Fassungsvermögen: 40.000 (heute aufgrund seltsamer Auflagen nur noch für 12.500 Zuschauer). Vereine: TSV 1860 München, FC Bayern München.

 

 

Das Stadion an der Grünwalder Straße in München. Die Karte ist von ca. 1955 und unbenutzt.

Kartennummer: 4961. Verlag: Ansichtskartenverlag Feldbauer, München.

Stadioneröffnung: 1911. Damaliges Fassungsvermögen: 57.000 Zuschauer (heute aufgrund seltsamer Auflagen nur noch 12.500 Zuschauer). Vereine: TSV 1860 München, FC Bayern München.

 

 

 

N

 

Das Reichenstein-Stadion in Neisse - Schlesien (heute: Nysa - Polen). Heutiger Name: Stadion Miejski. Die Karte wurde 1929 in Neisse abgestempelt und nach Thüringen verschickt.

Kartennummer: 18. Verlag: Trinks & Co. GmbH, Leipzig.

Stadioneröffnung: 1920. Damalige Kapazität: 8.000 Zuschauer. Verein: Sportverein Neisse (bis 1945). Heute: MKS Nysa Zgorzelek.

 

 

Der Club-Platz Zabo (Zerzabelshof) in Nürnberg. Die Karte "Gruß aus Nürnberg" ist aus ca. 1925 und unbenutzt. 

Kartennummer: K 59. Verlag: Foto-Meyer, Nürnberg.

Stadioneröffnung: 1913. Abriss: 1966. Heute stehen hier Wohnhäuser. Fassungsvermögen: 25.000 Zuschauer. Verein: 1. FC Nürnberg.

 

 

Das Städtische Stadion in Nürnberg. Die Karte wurde am 26.9.1936 in Nürnberg abgestempelt und nach Bamberg verschickt.

Kartennummer: 5. Verlag: Schocken Kommanditgesellschaft Zwickau.

Stadioneröffnung: 1928. Abriss: 1991. Damaliges Fassungsvermögen: 37.000 Zuschauer. Verein: 1. FC Nürnberg

 

 

Das Städtische Stadion in Nürnberg. Die Karte ist aus ca. 1960.

Kartennummer: 164 oder 1175/15/222. Verlag: Fritz Lauterbach, Fürth.

Stadioneröffnung: 1928. Abriss: 1991. Damaliges Fassungsvermögen: 64.000 Zuschauer. Verein: 1. FC Nürnberg.

 

 

 

O

 

Das Niederrheinstadion in Oberhausen. Die Karte ist aus ca. 1930 und unbenutzt.

Kartennummer: 26 oder 1854. Verlag: Cramers Kunstanstalt Dortmund.

Stadioneröffnung: 1926. Damaliges Fassungsvermögen: 30.000 Zuschauer (heute: 21.300, Zuschauerrekord 1950: 48.000 bei Preußen Dellbrück - Kickers Offenbach Halbfinale Deutsche Meisterschaft). Verein: Rot-Weiß Oberhausen.

 

 

Das Stadion am Bieberer Berg in Offenbach am Main. Die Karte ist aus 1974 und unbenutzt.

Kartennummer: 31.049.12. Verlag: Michael & Co., Frankfurt:

Stadioneröffnung: 1921. Das alte Kultstadion wurde 2011/2012 leider abgerissen. Fassungsvermögen: 31.500 Zuschauer. Verein: Kickers Offenbach. An der gleichen Stelle steht heute das "Sparda-Bank-Stadion".

 

 

Das Stadion am Bieberer Berg in Offenbach am Main. Die Karte wurde 1957 in Offenbach am Main abgestempelt und nach Allendorf verschickt.

Kartennummer: 8. Verlag: unbekannt.

 

 

Das Stadion am Bieberer Berg in Offenbach am Main. Die Karte wurde 1967 in Offenbach am Main abgestempelt und nach Allendorf verschickt.

Kartennummer: FF 2266. Verlag: Michel & Co., Frankfurt / Main.

 

 

 

P

 

Das Inselbad-Stadion in Paderborn. Die Karte wurde 1953 abgestempelt und nach Köln verschickt.

Keine Kartennummer. Verlag: WV-Foto Tölle.

Stadioneröffnung: 1933 (damals 20.000 Zuschauer Fassungsvermögen). Abriss: 2102. Kapazität 1953: 6.000 Zuschauer. Vereine: DJK Paderborn (bis 1935), SC Grün-Weiß Paderborn (seit 1945). 

 

 

Das Ernst-Thälmann-Stadion in Potsdam. Die Karte wurde 1953 in Potsdam abgestempelt und nach Leipzig verschickt.

Kartennummer: 12455/53. Verlag: VEB Reprocolor Leipzig.

Stadioneröffnung: 1949. Abriss: 1999. Fassungsvermögen: 15.000 Zuschauer. Vereine: SG Dynamo Potsdam, PSV Potsdam.

 

 

 

R

 

Das Ostsee-Stadion in Rostock. Die Karte ist aus dem Jahr 1956 und wurde nach Lindow verschickt.

Kartennummer: A 710 B oder T 120/56 oder D 2806. Verlag: Heldge-Verlag, Köthen.

Stadioneröffnung: 1954. Abriss: 2000. Fassungsvermögen: 17.000 Zuschauer. Verein: SC Empor Rostock, FC Hansa Rostock. 

 

 

Das Opel-Stadion (Stadion am Sommerdamm) in Rüsselsheim. Die Karte ist von der offiziellen Stadioneröffnung, wurde 1958 in Rüsselsheim abgestempelt und nach Berlin verschickt.

Kartennummer: A 505 058. Verlag: Fotoprint A. Mauthe, Balingen.

Stadioneröffnung: 1958. Fassungsvermögen: 8.000 Zuschauer. Verein: SC Opel Rüsselsheim.

 

 

 

 

 

 

Nach oben