Stadionbücher

 

"Eintracht Braunschweig baut seine Zukunft"

Das Buch über das Eintracht-Stadion in Braunschweig von Holger Alex

 

 

 

Zum Inhalt des Buches von Holger Alex

2008 gelingt erst in allerletzter Sekunde unter Torsten Lieberknecht die Qualifikation zur neu eingeführten eingleisigen 3. Liga, was eine riesige Euphoriewelle erzeugt: Bereits vorhandene Ausbaupläne für das Stadion werden reaktiviert, umfangreiche Bauaktivitäten in den folgenden Jahren an der Hamburger Straße initiiert.

Die Nordkurve wird ausgebaut und nach einem dramatischen Bürgerentscheid wird auch die Haupttribüne modernisiert und damit den neuen Herausforderungen angepasst. Gleichzeitig wird ein neues Verwaltungsgebäude errichtet.

2011 kehrt Eintracht zurück in den Profifußball. Das Vereinsleben soll nun gestärkt und manifestiert werden: Die Fans bekommen ein FanHaus, der Verein bekommt eine hauptberufliche Vereinsmanagerin, die Hockeyabteilung erhält ein neues Hockeyheim und für den Fußballnachwuchs wird im Kennel-Sportpark ein zukunftsfähiges Nachwuchsleistungszentrum gebaut.

Die Projekte zeugen von einer ebenso rasanten wie extrem positiven und kontinuierlich ausgelegten Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren. Man kann von einem wiedererwachten Verein sprechen, dessen vorläufiger Höhepunkt sich in dem Bundesligaaufstieg im Sommer 2013 findet.

Die gesamte bauliche Entwicklung wird reich bebildert dokumentiert und mit einem jeweiligen Blick auf die sportliche Entwicklung ergänzt. Ein neuer Blick auf die Stadiongeschichte rundet das Buch ab.

 

  • Umfang: 144 Seiten, über 200 Bilder, Format  A4
  • Verkaufspreis: 15,90 Euro.

Der Reinerlös unterstützt die soziale Arbeit des Fanprojekts

 

Inhalt

Einleitung .......................................................................................................... 3

1. Geschichte eines traditionsreichen Ortes............................................................. 6

2. Der lange Weg zur überdachten Nordkurve......................................................... 22

3. Ein neuer Blickfang an der Hamburger Straße ..................................................... 34

4. Den Fans ein Zuhause – Das FanHaus ............................................................... 70

5. Das neue Hockeyheim steht für das wiedererwachte Vereinsleben ......................... 88

6. Eintrachts Zukunft – Das Nachwuchsleistungszentrum ......................................... 98

7. Personen – Fragen und Antworten ................................................................... 110

8. Statistik einer Legende .................................................................................. 126

9. Literatur und Quellen ..................................................................................... 136

 

Der Autor

Es ist eine Verbindung voller Emotion und Leidenschaft

seit den 1990er Jahren. Wie viel tausende Kilometer auf

meiner persönlichen Auswärtsuhr stehen, vermag ich nicht

annährend zu sagen. Es sind sehr, sehr viele. Triumphe und

Tränen, emotionale Siege und bittere Niederlagen,

alles

war dabei in den Jahren, die vornehmlich von Drittklassigkeit

geprägt waren.

Eine der bittersten und schmerzlichsten Phasen begann

mit dem Abstieg 2006. Doppelt bitter der Umstand, dass

es mich in dieser Zeit beruflich nach Bochum verschlug.

Nicht direkt vor Ort sein zu können, war definitiv eine der

schwierigsten Phasen in meinem Leben mit dem BTSV,

da tröstete auch die Vereinsmitgliedschaft wenig. Obgleich

genau diese ihren kleinen Teil dazu beitrug, die Initiative um Dirk Brouër zu unterstützen und

einen Wechsel an der Vereinsspitze herbeizuführen. Der Rest ist bereits jetzt Legende und

hat ihren vorläufigen Höhepunkt im Sommer 2013 gefunden. Traum von Liga 1!

Nach der Rückkehr in die Löwenstadt war ein Engagement für den Verein daher zwingend

logisch für mich. Seit der konstituierenden Sitzung des Fanparlaments im Jahre 2011 bin

ich im Parlament aktiv, 2012 kam der nächste Schritt mit dem Engagement im FanRat. Das

Fanmagazin „1895“ begleite ich ebenfalls redaktionell. Der Fanclub Ballerbus ist meine

Fußballheimat.

Das vorliegende Buch ist die Konsequenz aus den Erfahrungen und dem damit verbundenen

Verlangen, die positive Zeit seit 2008 nicht nur zu dokumentieren und nacherlebbar zu

machen, sondern auch zu ermuntern, sich zahlreich und aktiv für eine positive Entwicklung

unseres BTSV einzusetzen.

Nach oben